Auf Pilgerwegen nach Norden

- Von der Haustür bis nach Trondheim (Norwegen) -

 

Eigentlich bin ich gerade dabei, die Nordsee zu umrunden. Aber nach meiner ersten Etappe von den Shetland Inseln bis zur schottisch-englischen Grenze im vorigen Jahr, unterbreche ich dieses im Prinzip vierjährige Unternehmen in diesem Jahr für eine Tour, die mir schon seit einiger Zeit nicht unter den Nägeln, dafür aber in den Fußsohlen brennt: Ich will nochmal an der eigenen Haustür losgehen, den besonderen Spirit eines Pilgerweges erleben und durch die wunderbare Landschaft Norwegens ziehen. All das kann ich mit dieser Tour verbinden.

 

Bereits am vierten Tag stoße ich bei Breckerfeld im Bergischen Land auf den Westfälischen Jakobsweg und folge ihm über Dortmund und Münster bis nach Osnabrück. Von dort geht es auf der Via Baltica weiter über Bremen bis vor die Tore von Hamburg, wo ich die Via Baltica verlasse und auf die Via Jutlandica einschwenke, die mich bis zur dänischen Grenze bei Flensburg bringt. Der mittelalterliche Heerweg (Hærvejen), auch Ochsenweg genannt, führt mich dann in die Nordspitze von Dänemark, wo ich in Frederikshavn die Fähre nach Oslo besteige. Auf einem alten Pilgerweg in Norwegen, der dem Nationalheiligen St. Olav geweiht ist, ziehe ich von Oslo weiter durch das Gudbrandstal und über das Dovrefjell nach Trondheim, wo an der St. Olav Kathedrale mein langer Weg nach fast 100 Tagen endet.


Ich laufe (auch) für Michelle

Das Schicksal einer jungen Frau aus meiner Nachbarschaft, gerade erwachsen geworden, berührt mich sehr. Ich habe mich daher entschlossen, im Rahmen meiner Wanderung eine Spendenaktion durchzuführen. Vielleicht kann ich (können wir?) damit helfen.



Mein Weg in drei Abschnitten

Jakobswege bis zur dänischen Grenze

Heerweg/Ochsenweg durch Dänemark

Olavsweg von Oslo nach Trondheim


Bildergalerie