Startbereit!

Startbereit!

Lieblingstochter Annika hatte mich vor ein paar Tagen aufgefordert, meinem seit Jahren treuen Wegbegleiter doch endlich mal einen Namen zu geben. Irgendwie hat sie ja Recht. Schließlich hat für mich dieser Pilgerkoffer auf zwei Rädern inzwischen auch sowas wie eine Seele entwickelt. Er meckert nicht über stundenlange Landstraßenabschnitte, stöhnt nicht auf rumpeligen Wegen, ächzt nicht bei anstrengenden Steigungen, jammert nicht hinter mir her, wenn ich ihn mal abstellen und für einen Moment alleine lassen muss - und gibt keine Widerworte. Das rechne ich ihm alles hoch an! Er hat mehr als nur den Artikelnamen des Herstellers verdient. Ich taufe ihn hiermit also... Willi! Willi, das Wheelie! Ungeheuer originell, finde ich, wie Rudolf, das Rentier.

 

Und da steht Willi nun... draußen vor meiner Haustür, zusammen mit seinen Freunden, zum Fototermin! Meinem Tagesrucksack, in dem alles landet, an das ich mal eben schnell dran muss: Tagesproviant, Getränkeflasche, Regenhose, Sitzkissen etc.; meiner Hüfttasche für Karten, Notizbuch, Handy, Powerbank, Pilgerpass, Selfiestick und Labello-Stift sowie der Kameratasche nebst Kamera und griffbereitem Ersatzakku und meinen neuen Kilometertretern von Meindl. Alle zusammen warten darauf - genau wie ich -, dass nun endlich bald der Startschuss fällt.

 

Die Wetterprognose hört sich vielversprechend an. Der Frühling hat sich durchgesetzt und legt jetzt wohl so richtig los. Vielleicht komme ich ja trockenen Fußes zumindest über das Bergische Land.

 

Die Spendenaktion für Michelle läuft weiterhin - und sie läuft gut! Stück für Stück nähern wir uns dem erhofften Ziel, bei dem die geplante Delfintherapie nicht mehr am Geld scheitern sollte. Ich bin begeistert von der Welle der Spendenbereitschaft so vieler Menschen und kann einfach nur "Danke" sagen! Jetzt liegt es an mir...

 

Am Samstag ist Abschiedstreffen. Der gesamte Clan kommt zusammen. Ich freue mich darauf, auch wenn ich weiß, dass es zum Schluss wieder für mich schwer wird. Aber so habe ich es mir ausgesucht. Am Sonntag um 9.30 Uhr beginnt mein Weg Richtung Norden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Lore (Donnerstag, 23 März 2017 18:00)

    Hallo Willi,
    warst Du auch nochmal beim TÜV?
    Ich erlaube Dir, ja bitte Dich sogar, manchmal Widerworte zu geben.
    Du musst doch auf Reinhard aufpassen!
    Also, wenn er unvorsichtig ist, wenn er z.B. einen schrägen,
    glitschigen Weg am Hang entlang geht, dann musst Du einfach ein
    Rad verlieren, notfalls auch beide, damit er nicht weiter kann.
    Du verstehst?
    Ich kann mich doch auf Dich verlassen?
    Lore